Freie Gärten

Wie bekomme ich einen Garten

Zunächst eine Klarstellung:
Die Bewerber müssen in unserem Einzugsgebiet wohnhaft sein und Mitglied in unserem Verein werden.
Einen Kleingarten kann man nicht kaufen, sondern nur pachten!
Der bisherige Pächter erhält eine Entschädigung für die genehmigten Bebauungen und die mehrjährigen Bepflanzungen in seinem Garten.
Dieser Wert wird durch die Abschätzung eines Gutachters ermittelt.

Warteliste

Die Warteliste berücksichtigt zur Zeit 12 Bewerber.

Über die Wartezeit kann keine Aussage getroffen werden. In den letzten Monaten haben wir Gärten an Interessenten gegeben, die kurzfristig in den Verein aufgenommen wurden. Einzelne Bewerber möchten einen bestimmten Garten bzw. in eine bestimmte Anlage.

Es werden immer mal Gärten zur Anpachtung frei. Welche das sind, erfahren Sie unter Telefon: 02204 – 98 46 26, per Email an hans.riehl@t-online.de oder wenn Gärten auf dieser Seite angeboten werden, in der folgenden Übersicht.

Anlage Mielenforst

Anlage Nr. 3

Garten Nr. 4 / Gartengröße: 240 qm

Der Garten ist in Nutz- und Ziergarten angelegt und
hat einen guten Pflegezustand.

Steinlaube von 1997

Entschädigung: 3.535,50 €

Kemperbach

Anlage Nr. 5

Garten Nr. 15 / Gartengröße: 244 qm

Der Garten ist hauptsächlich in Nutzgarten angelegt und
länger nicht bewirtschaftet worden.

Keine Laube auf der Parzelle

Entschädigung: 180,– €

Kein Wasseranschluß im Garten, lediglich im Eingangs-
bereich der Anlage eine Zapfstelle für Frischwasser.

Aktuelles

Es stehen zwei Gärten zur Anpachtung zur Verfügung. [ Mehr… ]

Frische Ernte aus dem eigenen Garten Grillen im eigenen Garten Kinder entdecken die Natur